Chefarzt (m/w) für Innere Medizin in Bozen gesucht

Hinweis: Zur besseren Lesbarkeit des Textes wird auf die Form geschlechtsspezifischer Nomenklatur verzichtet. Im Text sind immer beide Geschlechter gemeint, es sei denn, eine explizite Formulierung weist darauf hin.

Wir sind der Verbund der Landeskliniken Südtirols und suchen einen Chefarzt (m/w) für die Abteilung Innere Medizin am Zentralkrankenhaus Bozen. Die Abteilung ist mit 100 Betten und 35 Ärzten in Vollzeit die größte des Landes. Es erwartet Sie ein großes Unternehmen mit vielfältigen Arbeitsbereichen und guten Karrieremöglichkeiten in einem höchst interessanten, landschaftlich unvergleichlichen Ambiente.

Wir bieten:

  • Eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • Förderung durch Weiterbildungen und Seminare
  • Sehr gute Vergütung entsprechend Ihrer Position

Bei der Abteilung für Innere Medizin im Zentralkrankenhaus Bozen handelt es sich um die größte Bettenabteilung des Krankenhauses/des Sanitätsbetriebes mit 100 Betten (de facto „ein Krankenhaus im Krankenhaus“). Die Innere Medizin hat wichtige Schnittstellen mit der Notaufnahme, der Neurologie, der Stroke-Unit, der Kardiologie, der Gastroenterologie, der Hämatologie, der Onkologie, der Geriatrie, der Rheumatologie, der Nephrologie, der allgemeinen Intensivstation, der Infektionsabteilung innerhalb des Krankenhauses und der Primärversorgung außerhalb des Krankenhauses (sog. „territoriale Medizin“).

Neben der Akutabteilung müssen die Fachambulanzen betreut werden, in einem modernen und zeitgemäßen Setting gewinnen ambulante und tagesklinische Tätigkeit immer mehr an Bedeutung.

Voraussetzungen:

  • Doktorat in Humanmedizin
  • Facharztdiplom für Innere Medizin oder in einem gleichwertigen Fach („specializzazione equipollente“)
  • Berufsbefähigung

Zusätzlich sollten ausreichende Sprachkenntnisse in der deutschen und italienischen Sprache vorliegen, um eine zufriedenstellende Kommunikation mit Patienten, Angehörigen und dem Team und Fachkollegen im Hause zu gewährleisten.

Wir wünschen uns:

  • Organisationsfähigkeit
  • Managementkompetenz
  • Kompetenz in Qualitätssicherung und Entwicklungsfähigkeit
  • sehr gute fachliche, soziale und Methoden-Kompetenzen
  • kostenorientiertes Bewusstsein
  • partizipativer Führungsstil

Ihre Aufgaben:

  • Neudefinition der Abteilung
  • Etablierung einer neuen Kommunikationskultur
  • Anpassung internationaler und nationaler Leitlinien auf die örtlichen Gegebenheiten
  • Übernahme der Arbeiterorganisation
  • Problemlösung im Rahmen des Lean Managements
  • Reorganisation der Abteilung
  • Mitentwicklung EDV-Unterstützender Tools für den klinischen Bereich
  • Prüfung und Einhaltung von Zielvorgaben
  • organisatorische Absprache innerhalb des Teams und mit den anderen Betriebsstellen im Krankenhaus
  • beratendes Mitglied bei Ankauf von Medizinprodukten
  • Evaluierung der Ergebnisse der Leistungen in Diagnose und Therapie
  • Promotor für Lean Management und Lean Production
  • Planung und Genehmigung von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

Ihre Herausforderungen

Definition/Mission/Vision:

Die Abteilung für Innere Medizin braucht eine (Neu)Definition ihrer Mission (warum bestehe ich?), ihrer Vision (wohin will ich?) und einer Strategie (Erstellung eines Aktionsplans) innerhalb der Abteilung selbst und innerhalb der Organisationsstruktur des Zentralkrankenhauses Bozen, welches für die anderen 6 Krankenhäuser im Südtiroler Sanitätsbetrieb Referenzabteilung für komplexere klinische Fälle sein muss.

Aufbau neue Kommunikationskultur

Innerhalb des Krankenhauses Bozen und der 6 Krankenhäuser im Netzwerk soll eine neue Kommunikationskultur entstehen und gepflegt werden, auch in Zusammenarbeit mit den ärztlichen Primärversorgern im Einzugsbereich des Zentralkrankenhauses Bozen (etwa 230.000 Personen).

Erstellung diagnostisch-therapeutischer Behandlungspfade

Wichtig ist die Erstellung von diagnostisch-therapeutischen Behandlungspfaden, um die internationalen und nationalen Leitlinien auf die örtlichen Gegebenheiten anzupassen. Abteilungsinterne und fachübergreifende Fallbesprechungen dienen der Qualitätssicherung und der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung.

Arbeitsorganisation

Die Arbeitsorganisation muss gemäß den geltenden Arbeitszeit- und Schutzbestimmungen erfolgen. Dazu gehört auch die Personalbedarfsberechnung.

Die Organisation der klinischen Tätigkeit in den Fachambulatorien und in der Tagesklinik muss bürgernah erbracht werden, die Wartezeiten für ambulante Leistungen müssen den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Die abteilungsinternen Abläufe müssen definiert werden, so etwa die Patientenübernahme von der Notaufnahme, die Aufnahme der elektiven Patienten und die zeitgerechte Entlassung und Planung der vernetzten Überleitung an andere Einrichtungen bzw. die häusliche Pflege.

Lean Management

Die Innere Medizin ist eine der Abteilungen der 7 Krankenhäuser, die an der Einführung des Lean Management mitwirken. Der zukünftige Chefarzt und das Team finden Lösungen zu den im Rahmen der Lean Analyse erhobenen Schwachstellen und Problemen der Abteilung und Ambulatorien.

Zur Reorganisation der Abteilung gehört die Einführung einer zentralen Aufnahmestelle als Schnittstelle zur Notaufnahme, der Auf- bzw. Ausbau und die Umsetzung von diagnostisch-therapeutischen Behandlungspfaden, die Ausrichtung der Organisation nach Pflege- und Behandlungsintensität. Auch die Zusammenarbeit mit den Pflegekoordinatoren ist sehr wichtig.

IT-Masterplan

Die Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich Datenschutz, Risk Management, Informatik, Rechtsmedizin (z.B. informed consent) gehören zu diesem Führungsauftrag dazu. Die Mitarbeit in der Mitentwicklung von EDV-unterstützten Tools für den klinischen Bereich wird in den kommenden Jahren ein strategisch wichtiges Ziel darstellen (siehe dazu IT-Masterplan 2016-2018), so wie z.B. die elektronische Krankengeschichte, der elektronische Patientenfaszikel, die dematerialisierte Verschreibung von fachärztlichen Leistungen, die elektronische Dokumentation von ambulanten Leistungen, Projekte im Rahmen der Telemedizin u.v.m.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 31.08.2017:

Personalabteilung Südtiroler Sanitätsbetrieb | Tiziano Garbin: karriere@sabes.it, Tel. +39 0471 223634/35

Bewerbermanagement in Deutschland | „Gesundheit in Südtirol“, Anne Lange: info@gesundheit-suedtirol.de, 030 3266612-66

Recent Posts